Museum Forum Hall

Museum Forum Hall – Drei Museen unter einem Dach: Heimatmuseum, Handerwerkermuseum und Haustürensammlung. Jeden Donnerstag werden Führungen für Gäste angeboten. Informationen im Tourismusbüro.

Das Heimatmuseum wird auch „Schatztruhe der Vergangenheit“ genannt und ist ein Spiegel der Ortsgeschichte von Bad Hall, beginnend mit den bäuerlichen und handwerklichen Erwerbsmöglichkeiten bis hin zur entscheidenden Wandlung zum Kurort. Die Entwicklung der Handwerkersiedlung Hall zum Kurort Bad Hall wird in mehrere Räume aufgegliedert und anschaulich dargestellt: Ortsgeschichte, Regionalgeschichte, Waffenschmiede, Geschichte des Heilbades, Geschichte von Gustav Mahler in Bezug auf sein Wirken in Bad Hall als Dirigent,  bäuerliche Wohnkultur, großer Mostkeller, Geschichte der Bad Haller Siebenbürger Sachsen.

Handwerkermuseum: Unter dem Motto „Verachtet mir die Meister nicht“ präsentiert es auf einer ganzen Etage 22 Landhandwerke mit deren Arbeits- und Lebensbedingungen, Zunftwesen, Brauchtum sowie dem Strukturwandel im Banne der Industrialisierung. Für jedes Handwerk ist ein eigener Raum eingerichtet mit originalen Werkzeugen und Geräten. Dem Besucher wird so auf spannende Art die damalige Sozialstruktur, die Schattenseiten wie Arbeitsleid, Arbeitsbelastungen, Abhängigkeiten, Ängste und Wünsche der betroffenen Menschen vermittelt. Auf die großen Wandlungen im Zeitalter der Industrialisierung, wodurch neue Berufe und Berufsbilder entstanden, wird ebenfalls gründlich eingegangen.

Haustürensannlung: Ein Höhepunkt ist die erste Haustürensammlung der Welt, angelegt im Dachgeschoß des Hauses. Der Bereich des eigenen Hauses gilt in allen Kulturen als heilig. Tür und Tor bilden eine wichtige Grenze zwischen dem Drinnen und Draußen. Mit über 100 Türen und Toren aus der Region des Traunviertels kann der Besucher Vergleiche anstellen und viel Interessantes über die Symbolik auf Haustüren erfahren. Die Fertigung von Türen und Toren, der Gebrauch des Fallschlüssels und der Türklopfer sind ein weiterer Aspekt der Ausstellung. Der Bereich des eigenen Hauses gilt in allen Kulturen als heilig. Tür und Tor bilden eine wichtige Grenze zwischen dem Drinnen und Draußen. Mit einer netten Sammlung von Sprichwörtern wird die Aufzeichnung des Brauchtums rund um Tür und Tor abgerundet.

Rate this post
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.